Neuigkeiten
15 Jan 2019

Erneuerung der ISO 9001:2015 Zertifizierung

Zertifizierung durch den TÜV SÜD

Im vergangenem Dezember haben wir die Zeit zwischen den Jahren genutzt, um unsere Zertifizierung nach der ISO 9001:2015 zu erneuern. Der TÜV SÜD bescheinigt uns die Nutzung unseres Qualitätsmanagementsytems. Ganz im Sinne der Norm werden wir, wie seit unserer Gründung, immer weiter alles daransetzen, uns zu verbessern.

Eine Kopie des Zertifikats finden Sie unter Firma -> Zertifikate oder mit einem Klick hier.

14 Jun 2018

Effizienz ist Standard. Die KASTOwin bei add

Wir erweitern unseren Maschinenpark um neuen Bandsägevollautomaten KASTOwin A 5.6

Wie der ein oder andere Kunde vielleicht schon feststellen musste, sind wir momentan sehr gut ausgelastet, was hin und wieder auch zu längeren Lieferzeiten führen kann.
Um Ihre Aufträge trotzdem so schnell wie möglich in gewohnter Qualität zu erledigen, arbeiten wir ständig daran unsere Prozesse und Methoden zu verbessern. Ein Ansatzpunkt ist da natürlich unser eigener Maschinenpark, den wir kontinuierlich erneuern und optimieren. Das Drehen und Fräsen erfolgt zeitgemäß auf moderen CNC-Maschinen, unter anderem auf dem 5-Achs-Bearbeitungszentrum C 250 von Hermle, das wir seit letztem September unser eigen nennen.

Aber auch das Rohmaterial für die weitere Bearbeitung, sei es Zerspanen oder Schweißen, muss zugeschnitten werden. Unsere alte Bandsäge leistete uns zwar seit Jahren treue Dienste, doch auch hier gab es eindeutig Verbesserungspotential.

 

"Effizienz ist Standard."
 

KASTOwin A 56 Front.jpg


So bewirbt die Firma KASTO den neuen Bandsägevollautomaten KASTOwin A 5.6. Seit Mai 2018 wird dieses Modell in unserer Produktion genutzt, wobei uns besonders die inneren Werte überzeugen konnten:
Die Bandsägemaschine erreicht eine Schnittgenauigkeit von ± 0,1 mm/ 100 mm Schnittlänge, bei Schnittgeschwindigkeiten bis 150 m/min.
Unser Modell verfügt über einen Schnittbereich von 560*560 mm und nutzt im Automatikbetrieb das Material bis auf ein 35 mm kurzes Reststück aus. Schnelle Bewegungen werden ermöglicht durch Servoantriebe und Kugelrollspindeln für den Materialvorschub und den linear geführten Sägerahmen.
Was heute natürlich auch nicht mehr fehlen darf: Der Touchscreen!
Die leicht zu bedienende Sägemaschinensteuerung SmartControl übernimmt die entscheidenden Einstellungen. Für einen Sägeauftrag werden einfach Parameter wie Abschnittslänge, Stückzahl und Werkstoff eingegeben. Den Rest erledigt der Bandsägevollautomat von allein.

 

KASTOwin A 56 Close 2.jpg

 

Wer sich ein Bild von der Säge bei der Arbeit machen möchte, kann sich hier auf YouTube den kleinen Bruder "in Action" ansehen.

Wir hoffen, dass wir durch die Neuanschaffung unsere Effizienz noch weiter steigern können und somit auch Sie als Kunde davon profitieren!

 

KASTOwin A 56 Close 1.jpg

 

Sie möchten gerne an dieser oder an einer anderen unserer Maschinen in einem zukunftssicheren Job arbeiten?
Melden Sie sich bei uns per Mail an wdittrich@add-gmbh.de oder schicken Sie uns ihre Bewerbung per Post.

20 Mrz 2018

Warme Jacken für die SV Concordia Gernsheim Junioren

Neue Winterjacken für kalte Tage

Winterjacken-Concordia-1800.jpg

Auch im neuen Jahr unterstützt add aktiv die Jugendarbeit des SV Concordia Gernsheims. Damit auch bei schlechtem Wetter keiner frieren muss, gab es warme Winterjacken für die Junioren.

26 Jan 2018

Vier Räder, zwei Pfarrer und eine gute Sache

add übergibt die Weihnachtsspende 2017

Mittlerweile ist es schon fast eine kleine Tradition, dass wir, anstatt große Werbegeschenke zu verteilen, lieber einen guten Zweck in der Region unterstützen. Das weiß auch Herr Reis vom Förderverein für Alten-, Kranken- und Familienhilfe e.V. aus Gernsheim. Vor Weihnachten 2017 hat er uns daher erneut um unsere Mithilfe gebeten.


Chef und Verein am Auto.jpg
Bei der Übergabe: Zwei Damen des Fördervereins und Herr Reis zusammen mit Wolfgang Dittrich


Der Förderverein besteht seit mittlerweile 40 Jahren und hat Nachbarschaftshilfe zum Ziel. Wie bereits in unserem Artikel vom letzten Jahr berichtet, liegen die Aufgabenschwerpunkte im Bereich vom Verleih von Krankenhilfsmitteln,wann immer diese benötigt werden sowie die Verteilung von Essen auf Rädern.
Um das Essen, beziehungsweise vielmehr die Räder, auf denen es ausgeliefert wird, ging es auch in der Anfrage von Herrn Reis. Das Auto des Fördervereins war mit über 16 Jahren schon nicht mehr taufrisch und die Reparatur- und Wartungskosten stiegen jedes Jahr weiter. Da man für die überwiegend älteren und hilfsbedürftigen Personen, die sich auf den Förderverein verlassen auch weiterhin 5-mal die Woche warme Gerichte anbieten wollte, musste ein neues Auto angeschafft werden. Würde der Förderverein die Kosten für die Neuanschaffung allerdings auf die Senioren umlegen, könnten viele das Angebot wohl nicht mehr nutzen. Wir schätzen die caritative Arbeit des Vereins sehr und Herr Reis konnte uns schnell davon überzeugen, einen Teil der Kosten zu übernehmen.


Auch die Stadt Gernsheim ist von der Arbeit des Vereins überzeugt und beteiligte sich ebenfalls. Zusammen mit anderen Spenden konnte der Verein sich dann einen Neuwagen leisten, der hoffentlich auch für die nächsten Jahre die zuverlässige Versorgung von Senioren und Kranken in Gernsheim und Biebesheim unterstützt.

Damit selbst von oberster Stelle über eine sichere Fahrt gewacht wird, wurde das Fahrzeug nach dem Gernsheimer Weihnachtsgottesdienst gesegnet. Und weil doppelt besser hält, gab es die Segnung sowohl vom katholischen Priester als auch vom evangelischen Pfarrer. Jetzt kann ja nichts mehr schief gehen!
 

Vor der Kirche.jpg  Pfarrer am Auto 1.jpg


 





Segnung vor der Kirche in Gernsheim



Wir freuen uns, dass wir uns auch dieses Jahr wieder sinnvoll direkt hier in Gernsheim engagieren konnten und Menschen in unmittelbarer Nähe in ihrer wohltätigen Arbeit unterstützen konnten.
Wir wünschen Herrn Reis und dem Team des  für Alten-, Kranken- und Familienhilfe e.V. allzeit gute Fahrt und bedanken und für ihren sozialen Einsatz!


Viel Glück, Gesundheit und Erfolg für das Jahr 2018 wünscht add!

14 Sep 2017

Bereit für mehr: Neue 5-Achs-Fräsmaschine bei add

add investiert in neues 5-Achs-Bearbeitungszentrum C 250 von Hermle

Ab sofort nutzt unsere Fräserei das neue 5-Achs-Bearbeitungszentrum C 250 von Hermle!
Als Marktführer steht Hermle für 5-Achs-Fräsmaschinen für ausgereifte und durchdachte Konstruktion. So bietet die C 250, als Teil der Perfomance-Line, dank weitreichendem Schwenkbereich der Werkstücke im Arbeitsraum und der Ausnutzung des kompletten Verfahrbereichs den größten Arbeitsraum im Verhältnis zur Aufstellfläche. Durch die modifizierte Gantrybauweise und 3 Achsen direkt im Werkzeug wird eine werkstückunabhängige Dynamik erreicht wodurch schnelle Eilgänge und Vorschübe bis 35 m/min möglich sind.
Trotzdem gibt es keine Einbußen an Genauigkeit: Die C 250 hält die Standards der Norm DIN/ISO 10791 nicht nur, sondern übertrifft diese sogar in vielen Aspekten. Um maximale Güte selbst bei anspruchsvollen 3D-Geometrien sicherzustellen und gleichzeitig auch alle Vorteile des 5-Achs-Simultanfräsens auszunutzen, arbeiten wir auf der C 250 mit unserem CAM-System hyperMILL®.

Hermle_c250__front_viz.jpg

Durch unsere Investition wollen wir unser Spektrum nach unten abrunden, um Ihnen auch bei kleineren Werkstücken als verlässlicher Partner zur Seite zu stehen.
Eine Übersicht zu den technischen Daten der C 250, sowie Informationen zu unseren anderen Dreh- und Fräsmaschinen finden Sie hier.

Sie möchten gerne an dieser oder an einer anderen unserer Maschinen in einem zukunftssicheren Job arbeiten?
Melden Sie sich bei uns per Mail an wdittrich@add-gmbh.de oder über das Kontaktformular auf unserer Website.

Hermle_c250__links_viz.jpg

05 Feb 2017

Übergabe der Weihnachtsspende 2016

Der Förderverein für Alten-, Kranken- und Familienhilfe freut sich über einen neuen Rollstuhl und ein neues Bett

Wie schon 2015 haben wir uns als Firma auch im vergangenen Jahr entschieden, keine Werbegeschenke zu Weihnachten zu verteilen. Stattdessen fanden wir in Absprache mit Herrn Bürgermeister Burger wieder ein soziales Projekt in Gernsheim, das Unterstützung gut gebrauchen konnte.

Der Förderverein für Alten-, Kranken- und Familienhilfe e.V. kümmert sich, wie der Name schon sagt, um Senioren und kranke Menschen in Gernsheim und der näheren Umgebung. Zu den Angeboten des Vereins gehört neben Beratung auch die aktive Unterstützung in Form von Essen auf Rädern, Hilfe im Haushalt und der Pflegemittelverleih.

Der Pflegemittelverleih ist immer besonders nützlich, wenn es zu unerwarteten Schicksalsschlägen kommt  und man schnell und unkompliziert Hilfe braucht, z.B. einen Rollstuhl nach einer Operation.

Da immer Bedarf an Pflegemitteln besteht, freuen wir uns, dass add das Angebot des Fördervereins um einen professionellen Rollstuhl und ein elektrisch verstellbares Krankenbett erweitern konnte. In der zweiten Januarwoche übergab Geschäftsführer Wolfgang Dittrich die Sachspenden an Frau Maria Gerlitschka (Vorstandsmitglied) und Herrn  Herbert Reis (Vorstandsvorsitzender) vom Förderverein.

Wir bedanken uns nochmal ausdrücklich bei unseren Kunden und engagierten Mitarbeitern, ohne die solche Aktionen nicht möglich wären.

Weitere Informationen zum Förderverein für Alten-, Kranken- und Familienhilfe e.V. finden Sie hier.

18 Jan 2017

add International - Unterwegs in China

China_Anlage_Gesamt.512x288-crop.jpg
China_Gruppenfoto.512x288-crop.jpg
Zum ersten Mal baut add eine Produktionsanlage in Tianjin, China auf

add international - Von Gernsheim in die ganze Welt

Unsere Sondermaschinen und insbesondere Produkte, die auf unseren Maschinen produziert wurden, sind schon nahezu seit unserer Gründung weltweit zu finden.

Auch unsere Montageteams sind häufig in ganz Europa unterwegs und immer öfter auch weltweit. Für unsere Kunden bauen wir die an die Bedingungen vor Ort angepassten Maschinen auf und nehmen diese auch auf Wunsch direkt in Betrieb.

Auf nach China

Bereits Ende 2015 montierten wir in den USA für einen unserer langjährigen Partner die zweite Produktionsanlage für Körperschalldämmung, die von uns entwickelt und gebaut wurde. Seit mehreren Jahren laufen auch schon ähnliche Anlagen von uns nicht nur in Deutschland sondern beispielsweise auch in Spanien und Polen. Im November letzten Jahres bekamen wir dann zum ersten Mal die Gelegenheit, selbst auf dem asiatischen Kontinent tätig zu werden.
Nach mehreren Wochen gründlicher Arbeit und guter Vorbereitung, zu der unter anderem ein vollständiger Aufbau und die Vorabnahme der Produktionsanlage in unserem Werk in Gernsheim zählten, wurde die zerlegte Anlage in mehreren Containern nach China verschifft.
Am 17.11.2016  machte sich unser Team von 4 Leuten, inklusive dem Chef persönlich, auf nach China.

Willkommen in Tianjin

Über 9 Stunden Flug und gute 2 Stunden Fahrt später war die Anreise nach Tianjin geschafft. Tian-was!?
In Deutschland weitgehend unbekannt, liegt die Hafenstadt Tianjin nur ca. 100 Kilometer von Peking entfernt und ist mit 15 Millionen Einwohnern in der Metropolregion immerhin die sechst-größte Stadt Chinas.

Aufbau der Anlage

Da unsere Containerfracht wie geplant schon in der noch relativ leeren Halle bereit stand, konnte direkt am nächsten Tag mit dem Aufbau der Anlage begonnen werden. Hier zahlte sich die optimale Vorarbeit unserer Gernsheimer Kollegen sofort aus, sodass der eigentlich enge Zeitplan ohne Probleme eingehalten werden konnte. Mit viel Geduld beiderseits war auch eine Kommunikation mit den chinesischen Werksmechanikern möglich und nach gemeinsamer Abstimmung konnten Gabelstapler und Kran genutzt werden. Zur Zufriedenheit des Kunden konnte so die Anlage dann auch 2 Tage vor dem geplanten Termin übergeben werden.

Von vielen Stufen, Skorpionen am Spieß und chinesischer Gelassenheit

Der nahezu reibungslose Arbeitsablauf beim Aufbau gab uns die Gelegenheit an den Wochenenden die Umgebung zu erkunden.
Das erste Wochenende nutzten wir, um unter sachkundiger Leitung eine Tour durch Tianjins Innenstadt zu machen, die den Vergleich mit westlichen Metropolen nicht scheuen muss.

Am zweiten Wochenende nahmen wir uns Zeit für das chinesische Wahrzeichen schlechthin, die Chinesische Mauer!
Glücklicherweise spielte das Wetter mit und wir konnten das Bauwerk im strahlenden Sonnenschein bewundern. Natürlich ließen wir uns auch das Erklimmen der Mauer, die dort einen Berghang hinaufläuft nicht nehmen. Schnell fiel uns auf, dass die alten Chinesen wenig von DIN-Normen hielten: Die Stufenhöhe variierte zwischen 5 und 65 Zentimeter. Was, kombiniert mit den teilweise vereisten Stufen, den Aufstieg nicht wirklich erleichterte...
Die Aussicht vom Gipfel entschädigte aber allemal für die vorangegangen Anstrengungen.

Das letzte Wochenende vor der Abreise verbrachten wir in Peking. Neben der Verbotenen Stadt, dem Himmelstempel und der Innenstadt fanden wir auch einen Markt mit einer beeindruckenden Vielfalt an Delikatessen, wenn man es denn so nennen möchte. Unter Seepferdchen, Schlangen und kompletten Küken am Spieß, erfreuten sich besonders die lebendig frittierten Skorpione der besonderen Aufmerksamkeit der Touristen und der Einheimischen.

Eine interessante Erfahrung war auch der chinesische Verkehr. Ob rechts überholende Autos, über Fußwege abkürzende Elektroroller oder gemütliche Fahrradrikschas, es gibt nichts, was es auf Chinas Straßen nicht gibt. Auch deutsche Nobelkarossen von Porsche & Co. musste man nicht lange suchen.
An Kreuzungen galt als Fußgänger das Motto "Augen zu und durch", denn wer einmal zögert, muss lange auf die nächste Chance zur Überquerung warten.
Doch egal ob es riskante Überholmanöver, endlose Staus oder verrückte Fußgänger waren, Aufregung, Streit oder Geschrei gab es kaum.

Das Reich der Mitte hat zweifellos einen bleibenden Eindruck bei uns hinterlassen. Wir hoffen, in Zukunft noch mehr internationale Erfahrungen zu sammeln, um unseren Kunden nicht nur in Deutschland mit immer neuen und kreativen Lösungen zur Seite zu stehen.

Unsere Arbeit in China war für uns ein Schritt auf diesem Weg – und wie der alte Konfuzius schon sagte: „Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt“.

China_Anlage_Gesamt.512x288-crop.jpg
China_Gruppenfoto.512x288-crop.jpg
China_Aufbau_Plattform2.512x288-crop.jpg
China_Aufbau_Plattform.512x288-crop.jpg
China_Mauer_Ausblick.512x288-crop.jpg
China_Mauer_WuR.512x288-crop.JPG
China_VerboteneStadt_Panorama-1.512x288-crop.JPG
China_Himmelstempel-1.512x288-crop.jpg
09 Sep 2016

ADD Website im neuen Design

Nach etwas über 2 Jahren bekam  unsere Website diesen Freitag ein neues Gesicht.

 In den letzten Wochen haben wir zusammen mit der RAGBIT Werbeagentur Frankfurt am neuen Design gefeilt.  Neben der dynamischeren und zeitgemäßeren Oberfläche haben wir auch Wert auf die  verbesserte  Kompatibilität zu mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets gelegt, damit Sie auch von unterwegs wichtige Daten wie Telefonnummern oder unsere Adresse bequem finden können. Außerdem haben wir auch ein Kontaktformular integriert um Ihnen und besonders Neukunden  das Abschicken einer Anfrage zu erleichtern.

Es ist einfach, selber zu behaupten, wie qualitativ hochwertig  und vielfältig unsere Arbeit ist.  Doch nicht nur wir,  sondern auch unsere langjährigen Weggefährten und Kunden sind stets von unserer Arbeit überzeugt. Deshalb war es uns wichtig, genau diese geschätzten Partner unter dem Punkt „Kundenmeinungen“ zu Wort kommen zu lassen.

Ebenfalls haben wir  das „Neuigkeiten“-  und das „Pressemodul“  aktualisiert, um Sie zukünftig besser auf dem Laufenden zu halten, über Dinge die in und um unseren Betrieb passieren.

Auf den Informationen und Inhalten der alten Website  basierend, werden wir unsere Onlinepräsenz nun immer weiter ausbauen und verbessern.

Sollten Sie dennoch etwas nicht finden, Fragen haben oder  -noch besser -  wir Ihr Interesse geweckt haben,  kontaktieren Sie uns, unsere Ansprechpartner stehen Ihnen gerne zur Verfügung. 

05 Aug 2016

Ränzen statt Kundenpräsente

Ränzen statt Kundenpräsente
magnify

Ränzen statt Kundenpräsente

Von links: Dipl.-Ing. W.Dittrich, Junior R.Dittrich, Bürgermeister Burger, Christine Müller und Frank Mach von der Caritas

ADD unterstützt das Projekt "Schultafel"

Wie vielleicht der ein oder andere Weihnachten 2015 feststellen musste, gab es kaum noch Werbegeschenke von add an unsere Kunden.

Das lag jedoch nicht daran, dass Sondermaschinenbau 2015 nicht gefragt war –ganz im Gegenteil! Wir haben uns einfach dazu entschieden, unser Engagement in der Region auszuweiten. Unterstützt vom Gernsheimer Bürgermeister Peter Burger hatten wir bereits im vergangen Jahr der Gernsheimer Kindertagesstätte  „Eulennest“  bei der Anschaffung eines Klettergerüstes geholfen. Herr Burger war so freundlich, uns vergangenes Weihnachten auf das Projekt „Schultafel“ der Caritas Rüsselsheim aufmerksam zu machen.

Das Projekt  „Schultafel“  kommt  Kindern aus sozialschwachen Familien  zu Gute. In der Projektbeschreibung heißt es unter anderem: „Kinder sollen mit einer guten Schulbildung später in der Lage sein, ein selbstbestimmtes Leben zu führen.“ 

Wir haben uns also sehr gefreut, als es diese Woche so weit war und wir gemeinsam mit Herrn Burger vier Ranzen, stellvertretend für die anderen durch unsere Spende gekauften Ranzen, an die Vertreter der Caritas überreichen konnten. In den Ranzen befinden sich unter anderem ein komplett ausgestattetes Mäppchen, eine Brotbox, eine Trinkflasche und ein Sportbeutel, sodass pünktlich vor dem Schulbeginn in Hessen alle Kinder versorgt werden können.

Mehr Informationen zum Projekt „Schultafel“ finden Sie im Netz unter www.caritas-offenbach.de oder im Artikel des Ried Echos bei uns unter dem Punkt Firma -> Presse

Ränzen statt Kundenpräsente
magnify

Ränzen statt Kundenpräsente

Von links: Dipl.-Ing. W.Dittrich, Junior R.Dittrich, Bürgermeister Burger, Christine Müller und Frank Mach von der Caritas

29 Aug 2014

Einladung zum Tag der offenen Tür mit Fachvorträgen

Seit fast 30 Jahren steht "add" für Veränderung und Innovation. Nun möchten wir den Umzug nach Gernsheim zum Anlass nehmen, gemeinsam mit Ihnen, diesen Meilenstein zu feiern und haben für Sie ein informatives Fachprogramm vorbereitet.

Seien Sie am 12.09.14 unser Gast

Bitte melden Sie sich bis 05.09.2014 mit diesem Link, per eMail oder Telefon an und sichern Sie sich dadurch 2 Gratislose pro Person für unsere Tombola zugungsten der Gernsheimer Kinderkrippe.

Programm für Freitag, den 12. September 2014

9:00   Sektempfang und Fingerfood
9:30   Begrüßung durch den Geschäftsführer Wolfgang Dittrich
9:45   Grußwort des Bürgermeisters der Stadt Gernsheim, Herrn Peter Burger


ab 10:00 Fachvorträge der Partnerfirmen von add

10:00   Herr Andreas Heß, HSI Innovative Organisationssysteme GmbH, Erfurt
"Mit der handhabbaren Arbeitsplanung und Auftragssteuerung zu sicheren Terminaussagen"
10:20   Herr Manfred Nowy, Iscar Germany GmbH , Ettlingen
"Kluge Werkstattorganisation durch den Matrix-Ausgabeautomat"
10:40   Herr Wolfgang Utecht, Megadyne Deutschland GmbH, Düren
"Die ganze Welt der Zahnriemen"
11:00   Herr Jörg Scholz, Renold GmbH, Einbeck
"Lösungen mit Rollenketten Made in Germany"
11:20   Herr Frank Seibold, Adolf Würth GmbH & Co. KG, Darmstadt
"ORSY - Lagermanagement ORdnung mit SYstem"
11:40   Herr Michael Mohr, Mekitech GmbH, Perl
"Kundenoptimierte Werkzeugmaschinen"
Die Partnerfirmen stehen Ihnen ganztägig an ihren Infoständen für Fragen zur Verfügung
 
ab 12:00   Get together
  • Grillvergnügen
  • verschiedene Salate
  • hausgemachter Flammkuchen direkt aus dem Holzofen
  • Schokobrunnen mit frischen Früchten
Beginn der Gewinnausgabe der Tombola zugunsten der Gernsheimer Kinderkrippe Eulennest. Mit dem Erlös soll eine "Giraffen-Rutsche" finanziert werden.
 
ab 12:30  

Vorstellung des neuen Besprechungsraumes mit Portraits der Firmengründer Werner und Wolfgang Dittrich und
anderen Gemälden des Kunstmalers Vadim Lapinskij, Seeheim, der Künstler ist anwesend.

ab 13:00   Maschinenvorführungen
ab 15:00   Öffnung der Firma für die Öffentlichkeit
ca 18:00   Ende der Veranstaltung


Sichern Sie sich mit einer Rückmeldung bis zum 05.09.2014 zwei Gratislose pro Person für die Tombola.

Auf Wiedersehen am 12. September 2014 in Gernsheim.

Archiv

05 Dez 2013

Webseite im neuen Design

06 Jan 2014

Statusbericht Jahreswechsel

13 Mrz 2014

Neue Drehfräsmaschine

23 Jul 2014

Großdrehteile bis 3 Meter Durchmesser ab sofort bei add

18 Dez 2018

Wir wünschen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch!
Betriebsferien 24.12. - 1.1.

loading
loading